Mi, 21 Apr 2021

Optimierung des Werksverkehrs mit Smartphone-basierter Navigations-App

Alle Referenzen

Die Herausforderung

Mit einer Fläche von rund zehn Quadratkilometern ist der BASF Standort in Ludwigshafen am Rhein das größte zusammenhängende Chemieareal der Welt. Der Standort verfügt über eine sehr komplexe Infrastruktur, bestehend aus ca. 200 Produktionsanlagen, 2000 Gebäuden, 230 km Schiene und 106 km Straße. Neben rund 39 000 Mitarbeitenden betreten täglich mehrere tausend Besucher und ex-terne Dienstleister das Werksgelände. Neben rund 39 000 Mitarbeitenden betreten täglich mehrere tausend Besucher und externe Dienst-leister das Werksgelände. Mit dem Ziel, die Sicherheit auf dem Werksgelände der BASF zu erhöhen sowie die bestehende Stra-ßeninfrastruktur effizienter zu nutzen, hat Geocom im Auftrag der BASF SE eine Smartphone-basierte Navigations-App entwickelt.

Die Lösung

Die für BASF im Rahmen des NaviLu Projektes entwickelte Navigations-App ermöglicht es, den Ver-kehr auf dem Werksgelände aktiv zu steuern. Durch die Minimierung der Verweildauer von externen LKW wird die bestehende Verkehrsinfrastruktur optimal genutzt und Unfallrisiken werden minimiert.

Die zur Prozessunterstützung benötigten Infrastrukturdaten sowie die für das Routing benötigten Kar-tendaten werden durch das zentrale Flächenmanagement der BASF gepflegt und stehen in handels-üblichen Navigationssystemen nicht zur Verfügung.

Die App zur offline Turn-by-Turn-Navigation wurde auf Basis des ArcGIS Runtime SDK for .NET als Cross Plattform Smartphone entwickelt und für die Plattformen iOS und Android bereitgestellt. ArcGIS Enterprise kommt als zentrale Informationsdrehscheibe zwischen dem zentralen Auftragssystem, dem Flächenmanagement und der Smartphone App zum Einsatz.

Das Resultat

Die Navigationslösung von Geocom ermöglicht es Mitarbeitenden, Besuchern und Lkw-Fahrern mit Hilfe ihres Smartphones und unter Berücksichtigung der tagesaktuellen Verkehrslage auf dem Werks-gelände (Sperrungen, Umleitungen etc.) sicher zu ihrem Ziel im Werk zu navigieren. Eine Integration mit der zentralen Logistik führt zu einer minimalen Benutzerinteraktion zwischen dem Nutzer und der App.

Alle Customer Stories